Gartenarbeiten im November

Gartenarbeit im November

Der Garten im November.

Im November sind die Temperaturen schon merklich gesunken. Sie können die leeren Beete jetzt bei Bedarf kalken, um die Bodenstruktur zu verbessern. Viele draußen verbleibende Pflanzen sollten Sie jetzt gegen Nässe und Kälte schützen.

Im Gemüsegarten

Die Gemüseernte wird im November fortgesetzt und alle im Oktober nicht beendeten Arbeiten abgeschlossen. Die abgeernteten Beete können bei Bedarf umgegraben werden. Bei Böden, die schwer und verdichtet sind, ist das Umgraben von Vorteil. Durch Frost werden die Erdschollen in feine Krümel zersprengt, die Bodenstruktur wird lockerer – man spricht hier von Frostgare. Bei sehr sandigen Böden besteht allerdings die Gefahr, dass die Nährstoffe, die durch das organische Material im Boden entstehen, im Winter gleich wieder ausgewaschen werden. Deshalb wird bei sandigen Böden Gründünger auf den Beeten stehen gelassen oder sie werden gemulcht. Den Mulch können Sie dann im Frühjahr vor dem Aussäen bzw. Pflanzen eingraben.

Das Wintergemüse im Keller ist zu beobachten und für die nötige Frischluftzufuhr muss gesorgt werden.

Im Obstgarten

Verfaulte Äpfel, die jetzt unter den Bäumen liegen, werden entsorgt. Ebenso die ausgetrockneten Fruchtmumien, die noch an den Bäumen hängen. Junge Obstbäume können mit einem Draht gegen Fraß geschützt werden. Das Lagerobst ist zu kontrollieren, gegen Mäuse werden Fallen aufgestellt.

Brombeeren- und Himbeersträucher können jetzt noch zurückgeschnitten werden, wenn dies noch nicht geschehen ist.

Im Ziergarten

Die Sommerblumenrabatten können gesäubert und bei Bedarf umgegraben werden. Empfindliche Stauden und Rosen werden durch Reisig, Vlies oder Anhäufeln vor der Winterkälte geschützt. Der Boden kann gegen Frost mit Laub abgedeckt werden.

Immergrüne Pflanzen, wie z.B. Thymian, Salbei und Lavendel, werden vom Laub befreit, da sie unter der Laubschicht sonst ersticken.

Weitere Gartenarbeiten im November

Wasserpumpen werden abgestellt, gereinigt und eingelagert. Auch die Gartenwasserversorgung wird abgestellt, die Hähne bleiben offen. Alle Ton- und Terrakottakübel werden frostsicher eingelagert. Gartengeräte, die nicht mehr benötigt werden, werden ebenfalls gereinigt und verstaut.

Der Komposthaufen kann im November umgesetzt werden, dabei kann Kalk eingearbeitet werden.

Buchempfehlungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 votes, average: 4,92 out of 5)
Loading...

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Kommentare sind geschlossen.